Die Finanzierung der Michaeli Schule

Beitrag zur Eigenleistung des Schulträgers

Die Michaeli Schule ist eine staatlich anerkannte Ersatzschule in freier Trägerschaft. Der Schulbetrieb wird finanziert durch Zuschüsse des Landes NRW sowie der Eigenleistung, die der Schulträger zur Deckung der Schulbetriebskosten zu erbringen hat. Diesen Beitrag zur Trägereigenleistung entrichtet der Förderverein (Integrative Waldorfpädagogik Köln e.V.) an den Trägerverein der Michaeli Schule. Die Einnahmen des Fördervereins bestehen aus freiwilligen Zahlungen der Elternhäuser und darüber hinaus Spenden. 

Ein wesentlicher Grundsatz von Waldorfschulen ist, Kinder unabhängig von Religion, Hautfarbe, Geschlecht und dem Einkommen der Eltern aufzunehmen. Um dies zu ermöglichen, richten sich die freiwilligen Beiträge zur Eigenleistung  nach der Höhe des Familieneinkommens. Die entsprechenden Gespräche führt der Finanzkreis des Fördervereins, bestehend aus Eltern, nachdem die Pädagogen Ihnen eine Zusage für einen Schulplatz gemacht haben.

Beitrag für den Neubau der Michaeli Schule Köln

Der notwendige Beitrag zur Trägereigenleistung wird also von der Elternschaft als Solidargemeinschaft geleistet, d.h. starke Schultern tragen mehr als weniger starke Schultern. Diese Grundidee unserer Schule wird auch bei der Finanzierung des Schulneubaus verwirklicht.

Da der Schulneubau und die Bauunterhaltung komplett vom Bauherrn (Integrative Waldorfpädagogik Köln e.V.) ohne staatliche Unterstützung gestemmt wird, musste die Schulgemeinschaft (mit Unterstützung durch Stiftungen, Sponsoren und weiteren Spendern) selbst das notwendige Eigenkapital (30 - 40 % der gesamten Bausumme) aufbringen.

Der Beitrag setzte sich aus Bauspenden, Darlehen und Arbeitszeit während der Bauphase zusammen.

Das unverzinsliche Darlehen wird mit dem Ausscheiden des jüngsten Kindes zurückgezahlt und durch die Darlehen neuer Mitglieder der Schulgemeinschaft finanziert. Vor diesem Hintergrund ist dieser Beitrag je Familie auch nach Bezug des Neubaus nötig.

Der Finanzkreis ist Ansprechpartner für alle Fragen zu diesen Themen.

Elternbeitrag zum Nachmittagsangebot (Offene Ganztagsschule, OGTS) und Mittagessen

Sofern Ihr Kind die OGTS besuchen soll, wird immer ein Beitrag fällig: zurzeit 80 Euro monatlich, ermäßigt unter bestimmten Bedingungen 50 Euro (bitte sprechen Sie uns dazu an). Das Mittagessen kostet im Monat 50 Euro, auch hier gibt es Ermäßigungsmöglichkeiten (Bildungs- und Teilhabepaket).

Bankverbindung/Spendenkonto:

Integrative Waldorfpädagogik Köln e.V.
(Förderverein der Michaeli Schule)
IBAN DE63430609674046270100
BIC GENODEM1GLS