Gemeinsam leben – gemeinsam lernen: am Volksgarten!

Schule Aqarell FeldnerNach 16 Jahren Unterkunft im städtischen Schulgebäude in der Loreleystraße leben und lernen wir nun seit Ostern 2016 in einem modernen, über zwei Stockwerke barrierefreien Schulgebäude direkt am Rand des Volksgartens, am Ende einer Stichstraße gelegen. Die Außenhülle ist mit langlebigem Lärchenholz verkleidet, die zahlreichen Fenster und Fensterflächen heben sich dank ihrer roten Rahmen markant ab. Alle Klassenräume sind mit großen Fenstern zum Park hin orientiert.

Bestens für den gemeinsamen Unterricht ausgestattet

Die Klassen 1 bis 9 verfügen jeweils über einen eigenen, kleineren Nebenraum, in den sich bei Bedarf Gruppen mit einer Lehrkraft zum vertiefenden Lernen zurückziehen können, einzelne Schüler Ruhe finden oder Gruppenarbeit stattfindet. Ein großes Fenster schafft eine Verbindung mit dem Geschehen im Klassenraum. Für die Oberstufenklassen 10 bis 12 gibt es abgetrennte, größere Gruppenräume, hier wird  auch jahrgangsübergreifend gearbeitet.

Zahlreiche Fachräume

Ganz neu für unsere Schüler sind die beiden modernen Unterrichtsräume für Naturwissenschaften sowie zahlreiche Räume für das handwerklich-künstlerische Arbeiten.
Holz-, Ton- und bald auch die Metallwerkstatt sind in der Werkstattzeile untergebracht.
Die Räume für die Fächer Malen und Handarbeit / Buchbinden sind im Hauptgebäude, lichtdurchflutet dank der großen, bodentiefen Fenster.
Der Musiksaal kann auch für Präsentationen oder Vorträge genutzt werden.
Die beiden Eurythmieräume sind mit Schwingboden ausgestattet.

Turnhalle, Zirkusarena und Bühne

Die Turnhalle ist speziell für die Anforderungen wie sie der Zirkusunterricht stellt ausgerüstet (beispielsweise für die Aufnahme von Tüchern und Trapezen für die Luft-Akrobatik). Sie wird zur Aula, indem die Trennwand zur Bühne an der Breitseite geöffnet wird. Ist diese verschlossen, kann die Bühne gesondert genutzt werden, zum Beispiel für Proben.

Rund um Gartenbau und Ernährung

Auch ein kleines Gartenbaugrundstück darf die Schule jetzt ihr Eigen nennen. Sobald das Leben sich etwas eingespielt hat, wollen wir auch Bienen halten.
Die Hauswirtschaftskunde verfügt nun über zwei Räume zum Kochen und zum anschließenden gemeinsamen Essen.
An das leibliche Wohl für alle ist auch gedacht – es gibt eine Mensa, die nicht nur den Kindern in der offenen Nachmittagsbetreuung der Klassen 1-6, sondern natürlich auch allen anderen Schülern und Mitarbeitern mittags eine schmackhafte Mahlzeit aus biologischen Produkten bietet.

Therapieräume

Im neuen Schulgebäude verfügen wir dann auch über eigene Therapieräume. Hier werden Heileurythmie, Musiktherapie, Sprachgestaltung und -therapie sowie bald auch Reha- oder Physiotherapie im außerunterrichtlichen Angebot ihren Platz finden.

>> Zur Bildergalerie

Rückblick: Mitarbeit von Eltern, Lehrern und Schülern

Unsere Schulgemeinschaft hat in einigen Gewerken selbst Hand angelegt und durch diese Eigenleistung an der Verwirklichung des Gebäudes einen großen Anteil gehabt.

 

 

 

Wenn Sie neugierig geworden sind, besuchen Sie uns im Rahmen unserer Veranstaltungen: Die nächsten Termine an unserer Schule finden Sie unter Aktuelles.